25 neue Physiotherapeut/-innen für den Landkreis Cham

Schulleiter Kiefl mit den neuen Physiotherapeut/-innen
Die Jahrgangsbesten Milena Hunger und Lisa-Marie Heuschneider in sicherem Corona-Abstand zu Schulleiter Kiefl

 

25 Schüler/-innen der BfS für Physiotherapie Cham starteten noch vor den Pfingstferien in die Abschlussprüfungen zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten/in.

Nach drei Jahren theoretischer und praktischer Ausbildung müssen die angehenden Therapeuten/-innen ihr angeeignetes Wissen in schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfungen abrufen.

Dieser Prüfungsmarathon erstreckte sich über die vergangenen 8 Wochen. Neben einer schriftlichen Abfrage des Erlernten wurden die spezifischen „krankengymnastischen“ Techniken und der Wissenstand in Fächern wie Anatomie, Physiologie, Physik, Bewegungserziehung, spezielle Krankheitslehre und Biomechanik abgefragt. Bedingt durch COVID 19 mussten die Prüfungen so adaptiert werden, dass der Infektionsschutz gewährleistet wurde.

 

Am vergangenen Montag konnten die Prüflinge ihre Zeugnisse entgegennehmen, und dürfen sich ab sofort „staatlich anerkannte Physiotherapeut/-innen“ nennen. Bedingt durch das aktuelle Pandemie-Geschehen wurde die Zeugnisvergabe in kleinstem Kreise abgehalten. Neben den Prüflingen waren die Regierungsvertreterin der Oberpfalz, LMedDin Dr. Christine Endres-Akbari, der Schulleiter der Berufsfachschule für Physiotherapie Alois Kiefl, M.A. und unterrichtende Lehrerinnen und Lehrer vertreten.

Besonders zu erwähnen ist, dass in diesem Prüfungsjahr an alle angetretenen Schülerinnen und Schüler das Staatsexamen überreicht werden konnte. Als Jahrgangsbeste wurden die Schülerinnen Milena Hunger und Lisa Marie Heuschneider ausgezeichnet, welche beide mit dem Traumnotendurchschnitt von 1,16 abschließen konnten.

 

 

 

Peter Bosl

     Datenschutz     impressum     kontakt     sitemap